Neue Jazz-CD „My Romance“

Wolfgang Mitschke

Der Jazzpianist und Schlagzeuger Wolfgang Mitschke wurde mit den bei dem Jazzlabel SKIP-Records veröffentlichten Fusion-Jazz-Alben „Night Over Berlin“ (im Jahre 2005) und „Midnight Moods“ (im Jahre 2008) einem breiteren Publikum bekannt. Auf diesen Alben verstand Wolfgang Mitschke es schon bisher, unter Nutzung der heutigen technischen Möglichkeiten im „Alleingang“ mit perfekt gesampelten Sounds das Piano und das E-Piano, den Bass, die Rhythmusgitarre, die Streicher und das Schlagzeug so organisch einzusetzen, dass ein rundes Klangbild entstand.

Im Jahre 2020 erfolgte der Wechsel zu dem weltbekannten NAXOS-Label und Wolfgang Mitschke legte mit „The Berlin Nightbirds“ nach einer längeren schöpferischen Kunstpause wieder ein neues Jazz-Album vor. Zu diesem Album schrieb der Musikjournalist Stefan Sell im Juni 2020 im bekannten Musik-Magazin „Crescendo“: „Laid-back musiziert, völlig entspannt und von großer Spielfreude ist Wolfgang Mitschkes neue CD The Berlin Nightbirds. Mutig, sich nochmals an die Standards des Great American Songbook‘s zu wagen und sie so heiter leichthändig zu präsentieren wie das der Bonner Jazzpianist und Schlagzeuger hier tut (…….) Mitschke ist in seinem Crossover zwischen Jazz, Pop, Fusion und Barmusik eine Berliner Nachtkulisse aus einem Guss gelungen, die filmreif ist. Der Soundtrack des Sommers, äußerst sympathisch und liebenswert!“

Mit seiner nunmehr wieder bei NAXOS veröffentlichten CD „My Romance“ setzt Wolfgang Mitschke mit tatkräftiger Unterstützung des routinierten und spielfreudigen Bonner Tenorsaxofonisten Jürgen Dietz den eingeschlagenen Weg fort. Neben sehr eigenständig präsentierten Standards des Great American Songbook erhält das Album durch mehrere Eigenkompositionen von Wolfgang Mitschke eine sehr persönliche Note. Aber zum Anfang der neuen CD: Welcher Jazz-Titel kann die Liebe von Wolfgang Mitschke zum Genre Jazz deutlicher ausdrücken als der auf der neuen CD erstklassig swingende Titel „There is no greater love“? Dieser Jazz-Titel, der zunächst nur als Ballade und später dann im mittleren Tempo und in neuerer Zeit auch häufig als Up tempo Version interpretiert wurde, entwickelte sich im Laufe der Zeit immer mehr zu einem klassischen Jazz-Standard. Hier hat Wolfgang Mitschke den Titel im Up tempo eingespielt und sogleich alle Register seines Könnens gezogen. Die bei diesem Titel am Piano gewählten „Voicings“ sind schlichtweg ein Genuss, so dass man diesen Titel immer wieder hören kann. Auch für die neue CD gilt wie schon beim NAXOS Vorgänger-Album „The Berlin Nightbirds“: Die „Piano-Lines“ von Wolfgang Mitschke wirken immer charmant und leichtfüßig, was Lust zum Zuhören macht.

Besondere Erwähnung verdient auch das Faible von Wolfgang Mitschke für den „Electric Jazz“ der 80er Jahre, jener spannenden und unwiederbringlichen Zeit im Jazz. Dies hat sich auf der neuen CD auch mit einem schönen auf dem Fender-Rhodes-Piano gespielten Medley niedergeschlagen, nämlich mit dem „Back to the 80’s Medley“. Und nicht zu vergessen ist natürlich der liebevoll instrumentierte Titel „My Romance“, hier auch gleichzeitig der Titelsong des neuen Albums, auf dem ein charmant altbacken klingendes Electric-Piano eine gute und entspannte Stimmung entstehen lässt.

Wolfgang Mitschke - Piano and Keyboards
Bass Programming and Drum Programming, Additional Keyboard Programming, additional Guitar Programming, additional String Programming by Wolfgang Mitschke

Jürgen Dietz - Tenor Saxofone

All titles played and arranged by Wolfgang Mitschke
Produced by Wolfgang Mitschke
Executive Producer: Christian Dieck

Special Thanks to Christoph Bette, Elmar Gillet, Bernd Krickel, Iwen Schmees, Christian Dieck, Marike Hasler and the whole team of NAXOS

Wolfgang Mitschke auf Wikipedia

Viele Songs von Wolfgang Mitschke können Sie auch auf Spotify hören